Radtube

Mehrachs-Lasertechnologie für Rohrteile

Radtube ist ein branchenweit führendes CAD/CAM-System für Schneidmaschinen für Rohre und Profile. Radtube ermöglicht nicht nur eine Minimierung der Programmierzeit, sondern auch einen deutlich effizienteren Schneidweg, was resultiert in eine weitere Verkürzung der Fertigungszeiten.  Wenn dann noch die umfangreichen Simulation  mit Kollisionsprüfung hinzukommen, erhält man ein System, das die Produktion jeden Tag aufs Neue rationalisiert, das Risiko kostspieliger Fehler herabsetzt und Probeläufe unnötig macht.

Import 2D und 3D CAD-Dateien

Radtube bietet ein Umfangreiches Angebot an 2D und 3D CAD-Schnittstellen. CAD-Dateien nach Industriestandard wie STEP-, IGES oder DXF oder in ursprünglichen 3D CAD-Format wie z.B. Inventor, SolidWorks oder SolidEdge können problemlos Importiert werden.

Für jede Maschine

Für die meist gängige Laserschneidmaschinen von zahlreicher Herstellern sind Standard-Postprozessoren verfügbar; z.B. Adige, Amada, Balliu, Bystronic, Cylaser, Lasag, NTC, Prima, Schuler und Trumpf. Für den Fall, dass eine Maschine nicht direkt unterstützt wird, verfügt Radan über die Erfahrung um für jede beliebige Maschine ein maßgeschneiderten Postprozessor entwickeln zu können.

Bibliothek mit Standard-Rohrprofilen

Über Radtube hat der Anwender Zugriff auf eine ganze Bibliothek an parametrischen Rohrformen, mit denen das zu schneidende Rohrprofil ganz einfach erzeugt werden kann. Wenn kein geeignetes Rohrprofil zur Verfügung steht, kann mithilfe der Freiform-Option im Handumdrehen ein spezifisches Rohrprofil erzeugt werden. Freiformrohre können auch anhand einer der Bibliotheken mit parametrischen Radtube-Profilen erzeugt werden. Wenn keine der darin enthaltenen Standard-Konturen verwendet werden kann, zeichnet der Anwender einfach das Mittellinienprofil oder die Außen- / Innenkontur des gewünschten Profils und verwendet dazu die integrierten CAD-Tools. Die Modellierung in Radtube erfolgt vollständig in 3D.

Bibliothek mit Standard-Konturen

Ähnlich wie bei den Rohrprofilen, hält Radtube auch eine ganze Reihe von parametrischen Lochkonturen in einer Bibliothek bereit, wobei der Anwender auch hierbei alternativ Freiform-Konturen definieren kann. Auf diese Weise können besondere Verbindungen wie Schwalbenschwanzverbindungen, Clip-Verbindungen und Schlüssellochverbindungen ganz einfach hinzugefügt werden. Zum Erzeugen von Lochkonturen in Rohren wird ein Solid Modell zur Darstellung der Kontur generiert, welches dann aus dem Rohr extrahiert wird.

Effizientes Schachteln

Dort, wo die Möglichkeit besteht, aus ein und demselben Rohrprofil mehrere kleine Teile zu fertigen, kann die optionale Radtube-Schachtelungsfunktion genutzt werden. Der Anwender kann dabei individuelle Programme für jedes einzelne Teil (einschließlich Schneidweg) erstellen und den Schneidweg simulieren und kontrollieren. Anschließend werden die Teile des geeigneten Profils ausgesucht, und die erforderliche Menge wird angegeben. Neue Teile und Mengen werden so lange hinzugefügt, bis Radtube meldet, dass die vorgegebene Materiallänge ausgeschöpft ist. Auch eine weiterführende optionale Schachtelungsfunktion ist erhältlich, mit der bereits vorher bearbeitete Teile in mehreren Rohren geschachtelt werden, wobei dann jedes geschachtelte Rohr in der Nachverarbeitung mit einem eigenständigen NC-Programm gehandhabt werden kann. Diese weiterführende Schachtelungsfunktion ermöglicht die höchst effiziente und wirtschaftliche Nutzung von fortlaufend zugeführtem Rohrmaterial.

Kontrolle und Simulation der Werkzeugbahn

Bei Radtube werden die Werkzeugbahnen so dargestellt, dass der Winkel der Düse in der Bewegung um das Teil herum in Form einer Solid Modell-Simulation dargestellt wird. Informationen ob eine bestimmte Bewegung ausgeführt werden kann werden unverzüglich zurückgemeldet.  Im Falle einer Kollision wird der Anwender sowohl durch in der Modellanzeige als auch durch Bildschirmmeldungen aufmerksam gemacht.

Die Werkzeugbahnparameter können zu jeder Zeit direkt editiert oder, im Falle einer Kollision, automatisch korrigiert werden. Auf diese Weise wird eine Kollisionsfreie Werkzeugbahn gewährleistet und gleichzeitig die optimale Strategie zur Verkürzung der Durchlaufzeit garantiert. Nach der Optimierung der Werkzeugbahn müssen einfach nur aus den vorgegebenen Datentabellen die Schneidbedingungen ausgewählt werden; Radtube errechnet dann einen zuverlässigen NC-Code.

Close Icon

Sie haben eine Frage oder wünschen ein Beratungsgespräch?
Sehr gerne!

Bitte hinterlassen Sie uns eine kurze Nachricht mit Ihren Kontaktdaten und unsere Mitarbeiter setzen sich gerne umgehend mit Ihnen in Verbindung.









Datenschutz Neben der Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse zur Kommunikation, werden wir Sie schriftlich per E-Mail oder telefonisch kontaktieren, damit wir Ihre Anfrage schnellstmöglich beantworten können.


Bitte geben Sie Ihr Einverständnis für die Erfassung und Speicherung Ihrer übermittelten Daten.